Maklertätigkeiten

Kauf

  • Bewertung der Immobilie
  • Ermittlung des Verkehrswertes nach dem Sachwert-, Ertragswert-, oder Vergleichswertverfahren
  • Beschaffung aller Unterlagen, die für die Bewertung der Immobilie relevant sind (Grundrisszeichnungen, Baupläne, Grundbuchauszug, Katasterplan, Versicherungsnachweis, Energieausweis)
  • Bereinigung des Grundbuchs (z.B. Löschung einer nicht mehr valutierenden Grundschuld; Eintrag des Erben als neuer Eigentümer)
  • Die Begutachtung der Immobilie vor Ort
  • Bestimmung realistischer Verkaufspreise
  • Anfertigung von Grundrissen
  • Aussagefähige und hochwertige Fotoaufnahmen vom Objekt innen und außen
  • Erstellung eines aussagekräftigen und optisch ansprechenden Exposés
  • Ermittlung der richtigen Zielgruppe: Wer kommt als Kaufinteressent in Betracht?
  • Erarbeitung einer Vermarktungsstrategie: Wie soll das Objekt angeboten werden (Internetanzeige, Zeitungsanzeige, Ansprache von Bestandskunden, Verkaufsschild am Objekt)
  • Regelmäßige Berichterstattung über Verkaufsaktivitäten
  • Qualifizierung und Vorauswahl von in Betracht kommenden Kaufinteressenten
  • Organisation, Koordination und Durchführung von Besichtigungsterminen am Objekt
  • Prüfung, ob der Kaufinteressent im Hinblick auf das Objekt zahlungsfähig oder kreditwürdig ist
  • Verkaufsverhandlungen mit Kaufinteressenten, mit dem Ziel, den Kaufvertrag inhaltlich vorzubereiten und einen Notartermin zu vereinbaren
  • Absprache mit dem Notariat über die Modalitäten der Beurkundung des Kaufvertrages
  • Anwesenheit des Immobilienmaklers im Notartermin
  • Begleitung bei der Abwicklung des Kaufvertrages (fristgerechte Zahlung des Kaufpreises, Nutzen- Lastenübergang)
  • Übergabe des Objektes
  • Betreuung des Verkäufers auch noch nach Abschluss des Kaufvertrages
  • Ermittlung eines markgerechten Mietzinses
  • Aufnahme und Erstellung eines Suchprofils für ein Miethaus/ -wohnung

Miete

.

.

.

.

.

Gewerblich

.

.

.

.

.